Flachdachlüfter

Jede Fallleitung im Gebäude ist als Lüftungsleitung bis über das Flachdach zu führen. alwitra-Strangentlüfter bilden den oberen Abschluss von Lüftungsleitungen über Dächern mit Abdichtungen aller Konstruktionsarten. Der alwitra-Kaltdachlüfter sichert die Luftzirkulation im Luftraum belüfteter Dachkonstruktionen, sogenannter Kaltdächer.
Im Falle einer Sanierung bietet der alwitra-Sanierungslüfter eine einfache und sichere Möglichkeit, vorhandene Lüftungsleitungen bis DN 150 ohne Rückbau an die neue Abdichtung anzuschließen.

alwitra-Strangentlüfter

Strangentlüfter von alwitra
alwitra-Strangentlüfter

Jede Schmutzwasserfallleitung im Gebäude ist als Lüftungsleitung bis über Dach zu führen. Der alwitra-Strangentlüfter bildet den oberen Abschluss von Lüftungsleitungen über flach geneigten Dächern mit Abdichtungen aller Konstruktionsarten bis DN 125 (OD 125).

Der aus einem Rohrstück bestehende Strangentlüfter überbrückt den gesamten Dachaufbau ohne Fügestelle und wird unterhalb des Dachaufbaus an eine Fallleitung DN 125 (OD 125) und DN 100 (OD 110) durch die im Lieferumfang befindliche Reduzierung angeschlossen. Für Fallleitungen DN 70 (OD 75) ist eine entsprechende Reduzierung (125/75) optional erhältlich.

Die Anschlussmanschette aus EVALON® oder EVALASTIC® ist werkseitig am Lüfterrohr montiert und mittels einer außenliegenden, den Anschluss schützenden Luftpolsterkammer (Tauchglockeneffekt) doppelt abgesichert. Die Anschlussmanschette kann ohne weitere Hilfsmittel direkt mit den entsprechenden Dachabdichtungen verschweißt werden. Nach oben kann das Lüfterrohr offen gelassen werden. Alternativ kann das Lüfterrohr mit der im Lieferumfang enthaltenen Lüfterhaube bzw. mit der optional erhältlichen Wetterschutzkappe regendicht abgedeckt werden.

Das Unterteil aus PP und PP-Partikelschaum wird in die Tragkonstruktion eingebaut, an die Dampf- und Windsperre angeschlossen und schließt an das Lüfterrohr durch einfaches Einschieben luftdicht an.

 

alwitra-Sanierungslüfter 160

Sanierungslüfter 160 von alwitra
alwitra-Sanierungslüfter 160

Im Falle einer Sanierung bietet der wärmegedämmte alwitra-Sanierungslüfter 160 eine einfache und sichere Möglichkeit, vorhandene Lüftungsleitungen bis DN 150 (OD160), ohne Rückbau, an die neue Abdichtung anzuschließen.

Er wird über das vorhandene und ggf. eingekürzte Lüftungsrohr, das noch mindestens 15 cm über die neue Abdichtung (bzw. Schutzschichten) herausragt, gestülpt und fachgerecht im Untergrund (z.B. durch Anschrauben an den dafür vorgesehenen Punkten) befestigt.

Der verbleibende Hohlraum zwischen vorhandenem Lüfterrohr und dem Sanierungslüfter wird mit PUR-Montageschaum mehrlagig ausgefüllt und oben mit dauerelastischer Dichtungsmasse so versiegelt, dass eventuell anfallendes Kondensat schadenfrei in die vorhandene Lüftungsleitung abläuft.
Der alwitra-Sanierungslüfter 160 wird aus PUR-Integralschaum FCKW-frei gefertigt. Im Anschweißflansch ist ein Dichtring aus EVALON® oder EVALASTIC® werkseitig eingeschäumt.

Dieser Dichtring garantiert den sicheren und dauerhaften Anschluss an die neue Dachabdichtung. Dazu wird ein vorgefertigter Anschlusskragen aus EVALON® oder EVALASTIC® mit dem Dichtring und mit der angrenzenden Dachbahn analog zur Nahtverbindung der Flächenbahn homogen verschweißt. Andere Dachbahnen können auf den 12 cm breiten Flansch, auch mit Heißbitumen, geklebt werden. Die Lüfterhaube ist leicht aufzusetzen und rastet mit Hilfe von vier Nocken sicher in den Rohrkragen ein. Der Lüftungsquerschnitt ist oben und seitlich überdeckt und bietet auf diese Weise Schutz gegen Schlagregen. Sich ggf. an der Lüfterhaube bildendes Kondensat tropft schadlos ab, zum Teil in die vorhandene Lüftungsleitung.

 

alwitra-Kaltdachlüfter

Kaltdachlüfter von alwitra
alwitra-Kaltdachlüfter

Der alwitra-Kaltdachlüfter ermöglicht die Luftzirkulation im Luftraum belüfteter Dachkonstruktionen, sog. Kaltdächer. Nur wenn der Luftaustausch auf der gesamten Fläche in ausreichendem Maße möglich ist, kann ein Kaltdach dauerhaft funktionieren.

Identisch zum Strangentlüfter ist die Anschlussmanschette aus EVALON® oder EVALASTIC® werkseitig am Lüfterrohr montiert und mittels einer außenliegenden, den Anschluss schützenden, Luftpolsterkammer (Tauchglockeneffekt) doppelt abgesichert. Diese kann, ohne weitere Hilfsmittel, direkt mit den entsprechenden Dachabdichtungen verschweißt werden.

Die aufgesetzte Lüfterhaube in Verbindung mit der Wetterschutzhaube überdeckt das Lüfterrohr regensicher. Am unteren Ende des Lüfters befindet sich eine Auffangschale, die das ggf. abtropfende Kondensat – welches zu einem späteren Zeitpunkt verdunstet – auffängt. Eine Durchfeuchtung der Wärmedämmung wird so verhindert bzw. vermindert. Durch rundum gleichmäßig verteilte Schlitze ist die Lüftung mit einem Lüftungsquerschnitt von ~110 cm2 gewährleistet.

 

Übersicht alwitra-Flachdachlüfter

alwitra-Strangentlüfter 300
(Strangentlüfter SL)
alwitra-Sanierungslüfter 160 alwitra-Kaltdachlüfter 125
EVALON® / EVALASTIC® EVALON® / EVALASTIC® EVALON® / EVALASTIC®
Strangentlüfter von alwitra

Sanierungslüfter 160 von alwitra

Kaltdachlüfter von alwitra
DN 125 und DN 100
für Dämmstoffstärken bis 300 mm
(SL: Dämmstoffstärke nach
Kundenwunsch)
bis DN 150 DN 125
optional optional
Reduzierung 125/75
DN 125 auf DN 70
Wetterschutzhaube
Anschlusskragen
EVALON® (hellgrau, weiß, schiefergrau)
EVALASTIC® (hellgrau)
Reduzierung und Wetterschutzhaube Anschlusskragen in verschiedenen Farben

 

Wichtige Downloads im Überblick

BIM-Daten

nach oben