15. Bearbeitung von EVALON®- Verbundblechen

EVALON®-Verbundbleche:

  • 0,6 mm dicke, verzinkte Stahlblechtafeln
  • mit einem 10 μm dicken, hellgrauen Schutzlack auf der Rückseite beschichtet
  • oberseitig mit 0,6 mm EVALON® laminiert
  • Tafeln (1 m x 2 m) oder Coils (1 m x 30 m)
  • Gesamtdicke 1,2 mm

Edelstahl-Verbundbleche:

  • 0,6 mm dicke Edelstahltafeln
  • oberseitig mit 0,6 mm EVALON® laminiert
  • Tafeln (1 m x 2 m)
  • Gesamtdicke 1,2 mm

Die Verbundblechtafeln werden ab Werk verpackt auf Paletten transportiert. Sie sind nur liegend und trocken auf ebenen Flächen zu lagern.

Die Bearbeitung (Schneiden, Kanten) von Verbundblechen sollte bei Raumtemperatur (ca. 18 °C) erfolgen.

15.1 Schneiden

erläuternde Skizze zum TextDie Verbundbleche sind mit scharfen Werkzeugen und mit der Schutzlackseite oben zu schneiden. Ein Entgraten der geschnittenen Bleche ist dann nicht erforderlich. Der Schnittspalt sollte 0,03 bis 0,04 mm betragen.

15.2 Kanten

EVALON®-Verbundbleche können auf allen gebräuchlichen Kantbänken gekantet werden. Der Biegeradius beim Kanten sollte 1,2 – 1,8 mm betragen.
Achtung! Richtige Lage der EVALON®-Beschichtung beachten.

Verbundblechwinkel für Kehlen sind mit einem um ca. 10° – 15° größeren als dem erforderlichen Öffnungswinkel zu kanten. Damit ist gewährleistet, dass sich die Verbundblechwinkel bei ihrer Befestigung an die Unterlage anlegen.

Grafik zum Text

erläuternde Skizze zum TextBei Verbundblechstreifen wird der gleiche Effekt durch eine Rückkantung erreicht.