3. Verpackung, Transport, Lagerung und Entsorgung

3.1 Verpackung, Transport und Lagerung der Dachbahnen und Hilfsstoffe

Die Dachbahnenrollen werden ab Werk einzeln verpackt auf Paletten bis zu 15 Stück liegend transportiert.

Bei längerer Lagerung können sich nach der Verlegung geringfügige Wellen in der Abdichtung abzeichnen. 2

Die Rollen sind nur liegend und trocken auf ebenen Flächen zu lagern. Sie sind witterungsgeschützt zu lagern oder mit Planen abzudecken. Feuchte Bahnen können zur Beeinträchtigung
der Verschweißbarkeit führen.

Volle Paletten haben ein Gewicht von 470 bis zu 1.500 kg. Die Zwischenlagerung auf Dachflächen sollte rollenweise und möglichst gleichmäßig verteilt erfolgen, auf Stahlleichtdächern nur in Auflagerbereichen.

Zwei Bilder: eine Palette mit eingepackten EVALASTIC-Dachbahnen, daneben verschiedene Klebstoffe

Die Hilfsstoffe sind in Kunststoff-/Weißblechgebinden oder Dosen witterungsgeschützt verpackt. Lagerbedingungen und -fristen auf den Gebindeaufklebern beachten! Stoffe aus angebrochenen Gebinden können nur kurzfristig verarbeitet werden.

3.2 Entsorgung von Baustellenabfällen und Verpackungen

Die EVALASTIC®-Dachbahnen wurden auch mit dem Ziel der Abfallvermeidung konfektioniert. Bei ihrer Verlegung müssen keine nennenswerten Reste anfallen. Baustellenabfälle 3 gelten nicht als besonders überwachungsbedürftige Abfälle.

Die flächendeckende Entsorgung aller Verpackungen von alwitra-Produkten, einschließlich Mitläuferfolien unkaschierter Bahnen, erfolgt mit dem Ziel der Bauabfallverwertung ohne
Zusatzkosten über die regionalen INTERSEROH-Partner (Vertragsnummer 25288).

Voraussetzung dafür ist die spachtelreine bzw. tropffreie Leerung der Gebinde und die Sortierung der Abfälle auf der Baustelle. Gebinde mit Stoffresten müssen, wie bisher, als Sondermüll entsorgt werden.


2 vgl. auch 4.1 Verlegetipp.

3 Baustellenabfälle mit der Abfallschlüsselnummer 17 09 04 sind Stoffe, die als gemischte Bau- und Abbruchabfälle anfallen. Dazu zählen z. B. auch Dachbahnenzuschnitte. Die Abfallschlüsselnummer 17 02 03 behandelt Kunststoffdachbahnen allgemein. Größere Mengen EVALASTIC®-Dachbahnen (z. B. EVALASTIC®-Altdachbahnen) können sortenrein durch das System ROOFCOLLECT® einer stofflichen Verwertung zugeführt werden.