Dachmarke seit 50 Jahren

Joachim Gussner und Jan Glockauer bei der Übergabe der Ehrenurkunde
alwitra-Inhaber Joachim Gussner und IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Jan Glockauer bei der Übergabe der Ehrenurkunde

Die Grundlage des Erfolgs der Trierer Flachdachspezialisten bildete eine geniale Idee: das erste mehrteilige Dachrandabschlussprofil aus Aluminium. Erstmals gab es ein Profil, mit dem der Flachdachrand flexibel ausgestaltet werden konnte. Dadurch werden Schäden an der Dachabdichtung vermieden. Seit der Pionierleistung 1964 hat alwitra das Flachdach mit zahlreichen weiteren Innovationen entscheidend geprägt: Die erste weiße Kunststoffdachbahn, das einzigartige Flachdachsystem und die weltweit erste Solardachbahn sind wichtige Meilensteine der Unternehmenshistorie.

Dr. Jan Glockauer, Hauptgeschäftsführer der IHK Trier, überbrachte nicht nur die herzlichsten Glückwünsche zum Jubiläum, sondern auch eine Ehrenurkunde für den wichtigen Beitrag, den alwitra seit Jahren für die wirtschaftliche Entwicklung der Region Trier leistet. „Wenn ich deutschlandweit unterwegs bin und gefragt werde, welche Unternehmen die innovativen Zugpferde in der Region Trier sind, dann nenne ich gerne und mit großem Bekanntheitsgrad das Unternehmen ‚alwitra‘“, so Glockauer. „Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes eine Dachmarke!“

Zu einem erfolgreichen Unternehmen gehören immer auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die täglich die hohe Qualität der Produkte sicherstellen. „Mit unseren rund 300 engagierten und qualifizierten Mitarbeitern in Trier und Hermeskeil sind wir bestens gerüstet für die Zukunft“, sagt alwitra-Inhaber Joachim Gussner, „und ich bin mir sicher, dass uns auch künftig noch aufsehenerregende Entwicklungen gelingen.“